Struktur L-Studiengänge

Allgemeines

An der Goethe-Universität werden vier Lehramtsstudiengänge angeboten: Lehramt an Grundschulen (L1), an Haupt- und Realschulen (L2), an Gymnasien (L3) und an Förderschulen (L5). Die Studiengänge sind modularisiert aufgebaut, d.h. es werden Pflicht- und Wahlpflichmodule studiert. Sie werden mit einer ersten Staatsprüfung vor dem Landesschulamt (LSA) abgeschlossen; es gibt im Lehramtsbereich keine Bachelor- / Masterabschlüsse. Mehr über die Struktur der einzelnen Studiengänge finden Sie weiter unten.  

In allen Lehramtsstudiengängen (L1-L5) müssen vier Praxisphasen durchlaufen werden:

  • Im Zuge der beiden Module Schulpraktische Studien (SPS) wird jeweils ein Praktikum (5 Wochen) an einer Schule absolviert. Diese Praktika sind regulärer Bestandteil der Lehramtsstudiengänge, sie werden von der Universität betreut und beinhalten neben den Schulpraktika eine Vor- und eine Nachbereitungsveranstaltung. Weitere Informationen auf den Webseiten zu den SPS.
  • Das Orientierungspraktikum (mind. 4 Wochen) soll vor Studienbeginn in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe absolviert werden; es ist kein Bestandteil des Studiums und wird nicht von der Universität betreut. Es ist keine Zulassungsvoraussetzung zum Studium. Bei der Anmeldung zum ersten Modul Schulpraktischen Studien muss jedoch eine Bestätigung des LSA über das Orientierungspraktikum vorgelegt werden. Wird das Orientierungspraktikum während des Studiums absolviert, kann es zu Studienzeitverlängerungen kommen. Weitere Informationen auf den Webseiten des Landesschulamtes.
  • Das Betriebspraktikum (mind. 8 Wochen) soll während des Studiums in einem Betrieb absolviert werden; es ist kein Bestandteil des Studiums und wird nicht von der Universität betreut. Bei der Meldung zum Ersten Staatsexamen muss eine Anerkennung des LSA über das abgeleistete Betriebspraktikum vorgelegt werden. Weitere Informationen auf den Webseiten des Landesschulamtes.

Nach dem Studium bzw. der ersten Staatsprüfung kann über ein 21-monatiges Referendariat an einem Studienseminar und an Ausbildungsschulen die zweite Staatsprüfung erworben werden; dieses berechtigt zum Eintritt in den Schuldienst. Ziel dieser zweiten (nichtuniversitären) Phase ist es, angehende Lehrkräfte auf die Tätigkeit in der Schule vorzubereiten.


Lehramt an Grundschulen (L1)

Der Studiengang umfasst den Studienanteil Bildungswissenschaften (ehemals Grundwissenschaften), Allgemeine Grundschuldidaktik, Ästhetische Erziehung und drei Unterrichtsfächer inkl. Fachdidaktik für die Klassen 1-6. Zwei der Unterrichtsfächer müssen Mathematik und Deutsch sein, als drittes Fach kann Englisch, Evangelische Religion, Katholische Religion, Kunst, Musik, Sachunterricht oder Sport gewählt werden (-> Kurzbeschreibung Fächer). Übersicht:

  • Dauer: 6 Studiensemester / 180 CP + 1 Prüfungssemester
  • Studienbereiche: Bildungswissenschaften (36 CP) / Allgemeine Grundschul­didaktik (14 CP) / Ästhetische Erziehung (6 CP) / Deutsch (32 CP) / Mathematik (32 CP) / 3. Fach (32 CP) / Schulpraktische Studien (28 CP).
  • Praktika: Orientierungspraktikum (4 Wochen) / Betriebspraktikum (8 Wochen).

Lehramt an Haupt- und Realschulen

Der Studiengang umfasst den Studienanteil Bildungswissenschaften (ehemals Grundwissenschaften) und zwei Unterrichtsfächer inkl. Fachdidaktik nach Wahl: Biologie, Chemie, Deutsch, Erdkunde, Evangelische Religion, Französisch, Geschichte, Katholische Religion, Kunst, Mathematik, Musik, Physik, Politik und Wirtschaft und Sport (-> Kurzbeschreibung Fächer). Die Schulpraktischen Studien sind Bestandteil der Bildungswissenschaften bzw. eines Unterrichtsfachs. Übersicht:

  • Dauer: 6 Studiensemester / 180 CP + 1 Prüfungssemester
  • Studienbereiche: Bildungswissenschaften (46 CP) / Unterrichtsfach 1 (53 CP) / Unterrichtsfach 2 (53 CP) / Schulpraktische Studien (28 CP).
  • Praktika: Orientierungspraktikum (4 Wochen) / Betriebspraktikum (8 Wochen).

Lehramt an Gymnasien (L3)

Das L3-Studium umfasst  den Studienanteil Bildungswissenschaften (ehemals Grundwissenschaften) und zwei Unterrichtsfächer inkl. Fachdidaktik nach Wahl: Biologie, Chemie, Deutsch, Erdkunde, Evangelische Religion, Französisch, Geschichte, Griechisch, Informatik, Italienisch, Katholische Religion, Kunst, Latein,  Mathematik, Musik, Philosophie, Physik, Politik und Wirtschaft, Spanisch und Sport (-> Kurzbeschreibung Fächer). Die Schulpraktischen Studien sind Bestandteil der Grundwissenschaften bzw. eines Unterrichtsfachs.

  • Dauer: 8 Studiensemester / 240 CP +1 Prüfungssemester
  • Studienbereiche: Bildungswissenschaften (36 CP) / Unterrichtsfach 1 (88 CP) / Unterrichtsfach 2 (88 CP) / Schulpraktische Studien (28 CP).
  • Studienbereiche mit Kunst oder Musik als Unterrichtsfach: Bildungswissenschaften (36 CP) / Kunst oder Musik (123 CP) / Unterrichtsfach 2 (53 CP) / Schulpraktische Studien (28 CP). Das Unterrichtsfach 2 wird dem Prinzip nach auf Basis der L2-Ordung studiert.
  • Praktika: Orientierungspraktikum (4 Wochen) / Betriebspraktikum (8 Wochen).

Lehramt an Förderschulen (L5)

Der Studiengang umfasst den Studienanteil Bildungswissenschaften (ehemals Grundwissenschaften), zwei sonderpädagogische Fachrichtungen nach Wahl (Lernhilfe, Erziehungshilfe und Pädagogik für praktisch Bildbare) und ein Unterrichtsfächer inkl. Fachdidaktik nach Wahl: Biologie, Chemie, Deutsch, Erdkunde, Evangelische Religion, Französisch, Geschichte, Katholische Religion, Kunst, Mathematik, Musik, Physik, Politik und Wirtschaft oder Sport (-> Kurzbeschreibung Fächer).

  • Dauer: 8 Studiensemester + 1 Prüfungssemester
  • Studienbereiche: Bildungswissenschaften (46 CP) / Zwei Sonderpädagogische Fachrichungen 1 (113 CP) / Unterrichtsfach (53 CP) / Schulpraktische Studien (28 CP).
  • Praktika: Orientierungspraktikum (4 Wochen) / Betriebspraktikum (8 Wochen).

Diese Seite weiterempfehlen