Bildungswissenschaften

Bildungswissenschaften für Lehramtsstudierende

Bwumstellung_schrift

Im Studienanteil Bildungswissenschaften werden Lehramtsstudierende auf ihre pädagogisch-praktische Aufgabe als Lehrer_innen vorbereitet. Dies wird erreicht, indem Lehramtsstudierende Wissen über gesellschaftliche, psychologische sowie pädagogische Rahmenbedingungen von Lehr- und Lernprozessen erwerben. Dieser Studienanteil wird parallel zu den gewählten Fächern studiert und ist Pflicht für Studierende aller L-Stufen und Fächerkombinationen.

Der Studienanteil Bildungswissenschaften hat, je nach L-Studiengang, einen Umfang von 50 oder 60 Credit Points. Er umfasst dabei stets sechs Pflichtmodule. Im ersten Semester wird ein Einführungsmodul (BW-A) besucht, in dem die Studierenden sich mit den Grundlagen des Studienanteils auseinandersetzen. Ab dem zweiten Semester werden vier Vertiefungsmodule "Unterrichten", "Erziehen", "Beurteilen" und "Innovieren" studiert. Im sechsten Modul "Schulpraktische Studien I" sammeln die Studierenden erste Praxiserfahrungen und haben Gelegenheit, ihre bildungswissenschaftlichen Fachkenntnisse zu reflektieren.

Die Lehrveranstaltungen zu den Bildungswissenschaften werden von den Fachbereichen Gesellschaftswissenschaften (03), Erziehungswissenschaften (04) sowie Psychologie und Sportwissenschaften (05) angeboten.

Im Folgenden finden Studierende relevante Informationen zu

- "Umstellung von Grund- auf Bildungswissenschaften" (betrifft jene Studierenden, die ihr Studium mit dem Studienanteil Grundwissenschaften begonnen haben und diese noch nicht abgeschlossen haben!) - Infos und Anmeldung zum Umrechnugstermin!

- "Wie belege ich Lehrveranstaltungen unter Bildungswissenschaften?" - ein Leitfaden für Studierende, die regulär BW studieren