Bildungswissenschaften

Bildungswissenschaften für Lehramtsstudierende

Bwumstellung_schrift

Achtung: Diese Informationen sind nur relevant für Studierenden die GW noch nicht abgeschlossen haben. Falls Sie GW abgeschlossen haben, werden Ihre Leistungen nicht umgerechnet.

Die Informationen zur Anrechnung der GW-Leistungen werden unten aufgelistet. Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Umstellung auf den fachspezifischen Anhang BW finden Sie auf der FAQ-Webseite. Die ABL bietet zwei Informationsveranstaltungen zum Anrechnungsverfahren an. Sie sind herzlich eingeladen an diesen Informationsveranstaltungen teilzunehmen und dort Ihre Fragen zu stellen! Falls Sie Interesse haben, können Sie sich per E-Mail bei Herrn Schep für eine der Informationsveranstaltung anmelden.

Zusätzliche Informationen für L1-Studierende: Neben der Umstellung auf Bildungswissenschaften wird auch auf eine andere Version von AGD umgestellt. Für die Anrechnung gibt es hierzu einige wichtige Informationen. Weitere Details hierzu finden Sie unten und auf der FAQ-Webseite.

Verfahren zur Übertragung von GW auf BW

Die Anrechnung lässt sich wie folgt zusammenfassen: Die Veranstaltung- und Modulprüfungszahl, die von Ihnen in GW nicht absolviert bzw. abgelegt wurden, werden Sie ab dem Wintersemester 14/15 im Studienanteil Bildungswissenschaften belegen. Die Anrechnung erfolgt über die folgenden Schritte:

  1. Es wird die Menge der belegten GW-Leistungen (Modulprüfungen und Veranstaltungen) zusammengerechnet.

  2. Es wird die Menge der übrig gebliebenen GW-Leistungen (Modulprüfungen und Veranstaltungen) zusammengerechnet.

  3. Die Menge an Veranstaltungen und Modulprüfungen, die Ihnen noch in GW übrig geblieben ist, belegen Sie ab Wintersemester 14/15 im Studienanteil Bildungswissenschaften. Sie schließen Ihr Lehramtsstudium dann im Studienanteil Bildungswissenschaften ab.

  4. Verbliebene Veranstaltungen und Modulprüfungen belegen Sie nach Ihrer Wahl aus den Modulen BW-B bis BW-E. Es müssen Veranstaltungen aus unterschiedlichen BW-Modulen gewählt werden. Wenn Ihnen z.B. noch drei Seminare fehlen, belegen Sie die aus drei verschiedenen BW-Modulen.

  5. Die Anrechnung erfolgt über ein Standardverfahren und mit einem Formular, dass Sie sich vom ZPL validieren lassen. Weitere Details zum Verfahrens erfahren Sie in Kürze auf dieser Webseite

Das Anrechnungsverfahren

Ihre Anrechnung muss vom ZPL bestätigt werden. Dafür ist es erforderlich, dass Sie Ihre Leistungen in den Grundwissenschaften beim ZPL nachweisen. Da die Umstellung sehr viele Studierende betrifft, wird es hier ein Standardverfahren geben, kommen Sie bitte nicht einfach in der Sprechstunde vorbei!

Wann findet die Anrechnung statt?

Die Anrechnung findet im Laufe des Wintersemesters 14/15 statt. Da die Anrechnung viele Studierende betrifft, wird die Validierung der Anrechnung über das ganze Semester verteilt werden. Um dennoch einen flüssigen Studienverlauf zu garantieren, können Sie die Umrechnung pro forma bereits durchführen und ihre Veranstaltung für das WS 14/15 auswählen, ohne die offizielle Umschreibung vollzogen zu haben. Selbst wenn Sie erst in der zweiten Semesterhälfte Ihre Anrechnung validieren lassen, können Sie also schon vor Semesteranfang die passenden BW-Veranstaltungen auswählen.

Weitere Details zum Anrechnungsverfahren werden demnächst hier beschrieben. Behalten Sie also diese Webseite im Auge.

Es wird den Studierenden, die im Frühjahr oder Herbst 2015 ihre Erste Staatsprüfung antreten, die Möglichkeit geboten, schon vor Semesteranfang ihre Anrechnung validieren zu lassen.

Was Sie außerdem beachten müssen:

  • Die validierte Umrechnung ersetzt Ihre GW-Scheine. Bei der Zwischenprüfung und/oder Ersten Staatsprüfung werden Sie nur die validierte Umrechnung und Ihre BW-Scheine vorzeigen. Bewahren Sie das Umrechnungsschreiben also gut auf! (aber entsorgen Sie zu Ihrer Sicherheit auf keinen Fall Ihre GW-Scheine!)

  • Die Validierung der Anrechnung findet nur einmal statt. Falls Sie im Laufe des Wintersemesters noch Prüfungsleistungen aus den Grundwissenschaften erwarten, sollen sie mit der Validierung der Umrechnung warten.

Erste Staatsprüfung

Die Struktur der Ersten Staatsprüfung bleibt grundsätzlich gleich. Falls Sie für bestimmte Themen schon Termine mit Prüfern vereinbart haben, können diese beibehalten werden. Die Liste mit Prüfern wird sich in den nächsten Semestern nicht, bzw. unwesentlich ändern.

Die Regeln für das Einbringen von Studienleistungen in die Erste Staatsprüfung ändern sich nicht. Ihre GW-Leistungen bleiben gültig und können weiterhin, für den unter BW/GW-Ordnung beschriebenen Bedingungen in die Erste Staatsprüfung eingebracht werden.

L1-Studierende und AGD

Neben der Umstellung auf Bildungswissenschaften wird auch auf eine andere Version von AGD umgestellt. Details zu den Änderungen des fachspezifischen Anhangs erfahren Sie in der FAQ. Für das Anrechnungsverfahren müssen Sie folgendes beachten.

  • Das Modul AGD-1 wurde in BW integriert (Inhalte und CP-Mengen). Dies bedeutet, dass Sie Modulprüfungen und Lehrveranstaltungen aus Modul AGD-1 in die Umrechnung einbeziehen.

  • Studierende, die GW schon, aber AGD noch nicht beendet haben (nur diese Studierenden!!!) können AGDbis einschließlich SoSe15nach der alten Ordnung beenden.

Weitere Informationen

  • Weitere Fragen und Informationen zu der Umstellung auf Bildungswissenschaften finden Sie auf der FAQ-Webseite.

  • Sie sind herzlich eingeladen, an folgenden Informationsveranstaltungen teilzunehmen:

    • 2. Juli 16:00-18:00 Uhr, H III, Bockenheim
    • 10. Juli 16:00-18:00 Uhr HZ 4, Hörsaalzentrum, Westend
  • Fragen, die nicht auf dieser Webseite oder auf der FAQ-Webseite beantwortet werden, können Sie an Herrn Schep richten.


Aktuelle Gerüchteküche

Stand 17.6.2014

"Ich habe über Facebook oder Kommilitonen gehört, dass…. (fügen Sie hier ein Gerücht ein) ..stimmt das?"

Liebe Studis, die noch in den Grundwissenschaften studieren! Wir möchten gerne mit einigen konkreten Gerüchten direkt aufräumen.

1. "Wo finde ich Informationen zu den BW? Ich finde da nix!"
Bitte schauen Sie hier in unsere FAQ!

2. "Rechnet das LSA die Leistungen bei einer Umstellung GW - BW um?"

Nein! Das passiert bei der ABL. Schauen Sie in die FAQ für die wichtigsten Informationen.

3. "Die Umstellung bedeutet, dass ich nun viel mehr machen muss!"

Nein! Sie werden verlustfrei umgestellt. Alle CP, Lehrveranstaltungen und Prüfungen werden "mitgenommen" und sie knüpfen daran an. Es bleiben also im Grunde genauso viele Leistungen (Lehrveranstaltungen und Modulprüfungen) zu erbringen, wie es in den GW gewesen wären.

4. „Ich habe schon Prüfer fürs Examen, was jetzt?“

Die gesetzliche Grundlage – und damit die Bedingungen für die Staatsprüfung bleibt gleich, auch bei Dozenten und Prüfern werden Ihnen altbekannte Gesichter begegnen. Fragen besprechen Sie am besten mit den Prüfern oder mit uns in der Studienberatung. Sollten Sie nach dem Sommersemester Meldung zur 1. Staatsprüfung haben, so müssen Sie natürlich das Studium ordnungsgemäß abgeschlossen haben. Wenn Sie aber erst später Ihr Examen planen, dann können Sie ja den Anteil GW/BW in den BW beenden. Bei allgemeinen Fragen zur Ersten Staatsprüfung können Sie zur Informationsveranstaltung am 24.6. kommen. Zu individuellen Situationen, kommen Sie bitte in die Sprechstunde.

5. „Muss ich dann die Grund- UND die Bildungswissenschaften belegen?“

Nein, Sie belegen „eine Mischung“, wenn die GW noch nicht abgeschlossen sind. Das bedeutet, Sie haben in den GW angefangen und schließen in den BW ab. Keinesfalls wird beides parallel studiert oder beides komplett. Daraus ergibt sich für Sie kein Nachteil. Ihnen werden zahlreiche Dozenten wieder begegnen!

6. „Gibt es eine Fristverlängerung der GW um das Wintersemester?“

Nein, die gibt es nicht. Ab Wintersemester studieren Sie alle in den Bildungswissenschaften. Ich sehe darin ohnehin Vorteile – Lehrveranstaltungen werden nicht in GW und BW aufgeteilt, es gibt nur noch den einen Zugang im LSF. Die Zuteilung sollte also für alle klarer werden.

7. „Erstsemester müssen Grund- und Bildungswissenschaften komplett studieren.“

Nein. Niemand muss beides komplett studieren. Erstsemester sind ohnehin nur in den BW. Sie haben mit den GW nichts zu tun. Wer noch in den GW ist und noch einige Lehrveranstaltungen absolvieren muss, der studiert ab nächstem Semester in den Bildungswissenschaften.


Zum Abschluss eine Bitte an Sie. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns! Schicken Sie uns eine E-Mail, kommen Sie vorbei oder rufen Sie uns an. Gerüchte halten sich leider hartnäckiger als die Wahrheit. Wir können hoffentlich einige Sorgen aus der Welt schaffen, das geht aber nur, wenn Sie sich mit Ihren Fragen bei uns melden – und bitte nicht jedem Gerücht Glauben schenken. //Silke Hennen & Tom Schep