Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“

Universitaet_600_327

Ein erfolgreiches Debüt in Hessen

Vom 18. - 21. Juli 2014 hat erstmalig der Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“ in Frankfurt am Main an der Goethe-Universität Frankfurt stattgefunden. Die Initiative der ZEIT-Stiftung Gerd und Ebelin Bucerius möchte Schülerinnen und Schülern mit Migrationsgeschichte Einblicke in das Lehramtsstudium geben und in die Chancen und Möglichkeiten des Lehrerberufs aufzeigen. Dreißig Schülerinnen und Schüler aus Hessen habe nach erfolgreicher Bewerbung an dem viertägigen Kompaktkurs teilgenommen. Ein intensives Programm, engagierte Referentinnen und Referenten aus allen Phasen der Lehramtsausbildung und hoch motivierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die vier Tage zu einem vollen Erfolg gemacht. Alle Beteiligten, die ABL als Veranstalterin unter Mitwirkung des Starken Starts und die Goethe-Universität, freuen sich über dieses tolle Debüt!

Die Kooperationsschulen des Schülercampus

Nichts geht ohne starke und motivierte Partner: die Kooperationsschulen des Schülercampus haben das Programm in besonderer Weise unterstützt. Von der Idee des Schülercampus überzeugt, haben an diesen Schulen engagierte Schulleitungen und Lehrkräfte u.a. Schulbesuche zur Projektvorstellung in der Ausschreibungsphase ermöglicht und in Frage kommende Schülerinnen und Schuüler motiviert sich zu bewerben. Unsere Kooperationsschulen überzeugen zudem durch überzeugende Ansätze im Bereich Interkulturalität und Berufsorientierung.

  • Rudolf-Koch-Schule, Offenbach
  • Albert-Schweitzer-Schule, Offenbach
  • Neues Gymnasium Rüsselsheim
  • Burggymnasium, Friedberg
  • Leibnizschule, Offenbach

Stimmen der Teilnehmer folgen in Kürze.


Diese Seite weiterempfehlen